Feedback Seiten: 1 2 3 4 5 6


Datum: 13.06.2004 22:41:59 Uhr (Deutschland)
vom Stein (elektrovomstein@t-online.de) schrieb:
Hallo Heike durch deine professionelle Hilfe haben wir heute viel Freude an unserer Gina (Australian Sheperd 2 Jahre)und Gina an uns.Zum Glück hat uns unsere Züchterin gleich zu dir geschickt.Die Sendung hat mir sehr gut gefallen. Natürlich ist mir aber klar,daß es hier um leichte Fernsehunterhaltung geht. Siehe Sendezeit. In einem kritischen Dokumentarfilm hätte die Reaktion viel positiver ausgesehen.Wir freuen uns riesig aufs nächste Training und sind vor allem jetzt schon froh im Sommer deine Hundepension in Anspruch nehmen zu Können. Bis bald. Die "vom Steins"

Datum: 13.06.2004 21:50:37 Uhr (Deutschland)
Holeczek K. (karin.holeczek@gmx.de) schrieb:
Endlich mal eine Hundeschule wo es nicht darum geht, den Hund und sich selbst vorzuführen, sondern um essentielle Grundlagen des Zusammenlebens von Mensch und Hund mit fachlich fundierten Grundlagen aus der Verhaltensforschung z.B.Erik Ziemen. Frau Maerevoet hat uns 4 Jahre lang in diesem Sinne gut beraten und wir haben dort gelernt, daß wir mit ruhiger Konseqenz mehr erreichen als mit Srafen und sinnlosem Geschrei. Mit dem Klären der Rangordnung mehr als mit dem Degradieren der Beziehung auf Leckerchenmaschine. Wir haben viel über unser Familienmitglied Hund erfahren und können so adäqat erkennen und handeln. Viele Grüße an unsere "Ex" Gruppe von der "Treulosen". Leider hab ich in dem Film nicht viel von euch gesehen. Bis bald mal. PK

Datum: 13.06.2004 19:20:38 Uhr (Deutschland)
Perdita Lübbe (info@hundeakademie.de) schrieb:
... und sie reden über jeden und die ganz besonders blöden über DICH!!! Kopf hoch! Any publicity is good publicity Perdita Lübbe
Datum: 13.06.2004 18:11:24 Uhr (Deutschland)
Ulla und Ralf (icemaens@aol.com) schrieb:
Liebe Heike Bilder sind trügerisch, Berichte leider auch. Es ist wichtig des Menschen besten "Freund" zu einem Partner zu erziehen. Der Instinkt des Hundes ist sehr gut ausgeprägt , der Hund benötigt keine Worte (oder hat jemand schon einmal einen sprechenden Hund gesehen. Oder wie ein Hund einen Artgenossen mit Leckerli bestätigt?)Heikes Hundeschule führt meine Familie unsere Hunde und mich genau dort hin um mit wenig gelernten Vokabeln für den Hund ein super miteinander schafft.Ein außergewöhnlicher Mensch und Hundeschule können wir nur raten aufzusuchen.Durch die unser Hund in sehr kurzer Zeit ein ausgeglichener Hund wurde.Der mit uns und wir mit ihm vorher sehr viel Sterss hatten. Danke...

Datum: 13.06.2004 13:29:49 Uhr (Deutschland)
Gerd (casaclero@aol.com) schrieb:
Hallo, der Film kann sicherlich kritisiert werden, jedoch die Tätigkeit von Heike sollte man sich allerdings vorher mal ansehen und dann kann man mitreden. Jedem Vierbeiner wünsche ich so eine tolle Hundeschule, wie sie unsere Hündin bei Dir besucht. Ich bin froh, daß meine Frau mit ihr bei Dir ist. Ich würde es gewiß nicht zulassen, wenn hier nicht fair dem Hund gegenüber oder mit negativen körperlichen Einwirkungen gearbeitet würde. Wir haben mit dem Hund eine große Verantwortung übernommen, deren wir uns bewußt sind und die wir auch sehr ernst nehmen. Nicht nur die Erziehung ist uns wichtig, auch die Beziehung zu unserer Hündin und ihr Vertrauen. Es ist nicht unser erster Hund, wir haben daher auch andere Hundeschulen kennengelernt. Im Fernsehbeitrag wurden die jungen und erwachsenen Hunde leider nicht gezeigt, die hier hochmotiviert, mit Freude mit ihrem Halter zwanglos ihre Übungen ausführen. Liebe Heike, laß Dich nicht entmutigen, mach weiter so!!! Einen Nenner für alle wird es wohl nie geben. Gruß GERD

Datum: 13.06.2004 12:52:05 Uhr (Deutschland)
Familie Brosche (Ralf.Brosche@T-online.de) schrieb:
Hallo liebe Gästebuchbesucher, hallo liebe Heike, für alle die das Gäste besuchen und uns nicht kennen: wir sind die Familie Brosche aus Heinsberg. Ebenso wie die Familie Hollmann haben wir damals im Frühjahr 2002 die beiden Welpen BONNA und KIM (vorher Swina) aus dem Wurf der Hündin Kinley deren Halterin Heike Mearevoet ist in unserer Familie aufgenommen. Trotz der großen Entfernung, fuhren wir, über mehrere Monate, jeden Samstag in die Weltengruppe der Hundeschule von Frau Mearevoet. Da sich jeder unserer Hunde einer ausgezeichneten Gesundheit erfreut und wir eine stressfreie Lebensgemeinschaft mit ihnen aufbauen konnten, stellen sich die Prognosen der sich hier äußernden Fachleute als wenig angemessen dar. Sicherlich hätten wir hier in unserer direkten Umgebung eine Vielzahl von Hundeschulen zur Verfügung, um die Ausbildung unserer beiden Hündinnen zu vervollkommnen, doch haben wir bis heute keine adäquate Alternative zu der hier im Mittelpunkt der Kritik stehenden Schule von Frau Maerevoet gefunden. Meine Einstellung zum Zusammenleben von Mensch und Tier grenzt Gewalt in körperlicher wie psychischer Form aus. Einige der hier eingebrachten Kritiken beinhalten eine solch hohe Form von nötigendem und unterschwellig aggressiven Untertönen, dass ich mir mit Sicherheit nicht alleine die Frage stelle, inwieweit eine solche Denk -schreibweise auch im natürlichen Verhalten Anwendung findet. Die teilweise haltlos angebrachten Kritiken, welche meiner Meinung nach keinen fachlichen Konsens sucht sondern die Absicht verfolgt sich in einem, aus aktuellem Anlass, gut besuchten Gästebuch, selbst darzustellen stehen stellvertretend für viele Hundeschulen, welchen wir bei der Suche nach einer lokal günstig gelegenen Alternative begegnen durften. Nicht zuletzt erscheinen auch aus diesem Grund diverse Web-Seitenhinweise zu Hundeschulen, Zuchtvereinen, Tierliebhabern und anderen Einrichtungen in den Gästebucheintragungen. Auch die vielen inhaltlichen Hinweise in den hier aufgeführten Eintragungen, zu jahrelangen und fachkundig unter Anleitung erworbenen Kenntnissen im Umgang mit unseren vierbeinigen Lebensgefährten bestätigen meine Vermutung, dass die Mehrzahl der hier aufgeführten Anmerkungen vielmehr den eigenen kommerziellen Vorteil in Form kostenloser Werbung verfolgen als wirkliche ernst gemeinte (ernst zu nehmende) Kritik. Liebe Heike sei Dir in einer Sache sicher. All diese Menschen, welche Dir hier nichts Gutes wünschen, sind spätestens in 2 Wochen wieder verschwunden. Gleichwohl verhält es sich mit Gaffern bei einem Autobahnunfall: Schauen, sich ergötzen, den Verkehr behindern und dann weiterfahren. Viel Glück weiterhin Familie Brosche.

Datum: 13.06.2004 01:19:16 Uhr (Deutschland)
Sammy der Hund (info@aufkleber-shop.de) schrieb:
Ich finde es traurig, das eine Sendung von Leuten zusammengeschnitten wird, die vom Thema Hund keine Ahnung haben, der Hauptperson kein Mitspracherecht einräumen, und so eine ganze Hundeschule in ein schlechtes und falsches Licht rücken. Nicht nur bei Problemen mit Hunden würde ich jederzeit diese Hundeschule empfehlen. Beispiel: Als unsere Freunde hörten, das wir einen Hund bekommen würden, erfuhren wir zuerst sehr viel Ablehnung . Den willst Du doch nicht mitbringen, wenn Du uns besuchen kommst Wir haben dann vereinbart, das der Hund eine Chance bekommt, sie mitgenommen Es wurde ein toller Tag. Wir waren ja schließlich ab Welpenalter bei der Hundetrainerin Wenn wir diese Leute heute besuchen fahren heißt es: Aber bring unbedingt den tollen Hund mit. Liebe Heike, lass Dich nicht durch eine schlechte Sendung unterkriegen und bleibe BITTE Deiner Linie treu.

Datum: 13.06.2004 00:08:26 Uhr (Deutschland)
Sylv ia Hollmann (sylvia.hollmann@web.de) schrieb:
Liebe empörte Gäste, wie jeder unschwer erkennen kann, können sich nur 100 Gäste in diesem Gästebuch eintragen - also kann man sich wohl ausrechnen, dass - da 1,5 Millionen Menschen diesen Beitrag gesehen haben und sich egal ob positiv oder negativ äußern möchten - irgendwann das GB voll ist. Logisch, dass man vielleicht auch andere Gäste zu Wort kommen lassen will. Wer sich privat über die Sendung austauschen möchte, muß das nicht im GB tun. Ansonsten kann ich zur Sendung sagen, dass dieser Zusammenschnitt, der dort gezeigt worden ist, nur ein sehr unvollständiges Bild über die Arbeit von Heike wiedergibt und die Szenen aus dem Gesamtzusammenhang genommen worden sind. Wir haben vor 2 Jahren einen Welpen von Heike bekommen und sind seit diesem Zeitpunkt auch in Ihrer Hundeschule. Auch unseren Hund, der im übrigen keine Schädigungen an der Halswirbelsäule davongetragen hat, haben wir durch Leinenzupfer und duch die Gabe von Leckerchen (Belohnung) zu einem Hund erzogen, mit dem das Zusammenleben ohne Probleme möglich ist. In dem Bericht wurde Heike als Hundetrainerin so dargestellt, dass die Hunde Gehorsam und Unterordnung nur durch Leinenzupfer lernen. Dem ist nicht so. Wenn der Hund den ihm aufgetragenen Befehl ausführt, bekommt er natürlich eine Belohnung - sei es Apportierspiele oder ein Leckerchen. Heike, wir können nur sagen, dass wir uns bei Dir sehr wohl fühlen und dankbar sind, dass Du uns geholfen hast, uns zu glücklichen und nicht angstvollen Hundebesitzern zu formen. Desweiteren sind wir darauf gespannt, was wir tun können, um auch ein reibungsloses Miteinander mit Hund und Baby zu gewährleisten. Du hast unser vollstes Vertrauen - mach weiter so.

Datum: 12.06.2004 21:30:49 Uhr (Deutschland)
Angelika (Dellanima@aol.com) schrieb:
Hallo Heike, Aller Kritik zum Trotz: Wir gehen weiter in Deine Hundeschule. Jede Beschäftigung mit meinem Hund geschieht hier ohne Zwang oder negative Körpereinwirkung und ist mit positiver Zuwendung verbunden. Jeden Rat kann ich kritisch hinterfragen und erhalte eine verständliche Begründung. Aufgrund dieser Erziehung kann ich ein erfreuliches Zusammenleben mit meiner Hündin genießen. Die abenteuerlichen Interpretationen und Reaktionen auf das Gezeigte, die von allen Außenstehenden nach der VOX-Sendung abgegeben wurden, entbehren jeder Grundlage. Erst wenn der komplette Zusammenhang genau bekannt ist, der leider in dem Film fehlte, sollte man urteilen!!! Das Gästebuch hat max. 100 Einträge. Löschen läßt sich leider nicht vermeiden und die Zeit, die zum Antworten auf so viel Unsinn investiert werden müßte, sollte Heike sinnvoller nutzen. Tierische Grüße Angelika

Datum: 12.06.2004 19:16:07 Uhr (Deutschland)
Eva Döpper (EDoepper@t-online.de) schrieb:
Als sozusagen auch Betroffene ( seit fast 2 Jahren mit Labradorhündin Whoopi bei Heike ) kann ich nur sagen,das Ganze ist " Dumm gelaufen ". Diese Sendung am 10.6.04 zeigte in keiner Weise die wirklche Arbeit in der Hundeschule von Heike Maerevoet. Es entstand ein Bild, dass überhaupt nicht der Realität entspricht. Ürigens hatte Heike keinerlei Einfluss auf die Zusamenstezung der Szenen, die an vielen Drehtagen erstellt wurden. Sie hatte keine Möglichkeit sich das "fertige Produkt" vorher anzusehen. (So etwas wird ihr sicher nicht wieder passieren.) Aber aus Erfahrung lernt man ja bekannterweise. Wir jedenfalls können uns dieser massiven Kritik, die hier vorgebracht wird (Oft sehr unsachlich, emotional und unter der Gürtelinie angesiedelt ) nicht anschließen. Sei fast zwei Jahren haben wir ein ein sehr fröhliches, abwechslungsreiches, stressfreies und wirksames Training mit "Whoopi" in der Hundeschule von Heike erfahren. Bei ihr kann jeder zu jeder Trainingsstunde zuschauen. Ich hoffe, dass viele der Kritiker in diesem GB das einmal Gebrauch davon machen. Mit freundlichen Grüßen die Whoopi-family.

Datum: 12.06.2004 15:48:54 Uhr (Deutschland)
Rüdiger Hagelstein (ruediger.hagelstein@t-online.de) schrieb:
Liebe Heike, Wir haben heute unsere erste Welpenstunde bei Dir absolviert. Wir hatten uns bereits lange vor der Austrahlung des Fernsehbeitrags für Deine Hundeschule entschieden, da wir die Empfehlung der Hundeakademie in Griesheim bekamen. Wir waren sehr gespannt, was uns erwartet und was wir vielleicht, in den ersten Tagen mit unserem Welpen, schon so alles falsch gemacht haben. Heute haben wir uns dann persönlich kennengelernt. Ich kann nur sagen, dass mich die Ruhe und die Souveränität, die Du ausstahlst, sehr fasziniert und begeistert hat. Wir haben auf alle, auch noch so dummen Fragen, Antworten bekommen und es wurde alles sachlich und nachvollziehbar erklärt. Wir haben etliche Tipps, zum Nachdenden und für unsere "Hausaufgaben", mit auf den Weg bekommen. Wir freunen uns schon aufs üben und werden mit unserem Welpen gerne weiter zu Dir kommen. Wer sich in die Reihe der Kritiker einreiht, weil VOX/Spiegel-TV einen Bericht über Dich gedreht hat, dem rate ich wirklich, sich vor Ort mit auseinander zusetzen. Da ein Privatsender auf Quote aus ist, verkaufen sich schöne Szenen mit süßen Welpen und Shamppoowebung dann recht gut miteinander. Wer an diesem Sendeplatz einen Lehrfilm zur Hundeausbildung erwartet hat, der sieht sich sicherlich auch eine Krankenhausserie an, um Medizin zu studieren. Mach Dir nichts daraus, wenn einige Leute Dein Gästebuch mit einem Forum verwechseln und dann zumüllen. Ich denke, mit jedem ernsten Kritiker wirst Du sicherlich auch eine Diskussionsgrundlage finden. Es gibt überall Menschen, die so weise sind, dass sie alles besser wissen. Vielen Dank, bis zum nächsten Samstag. Gruß Rüdiger Ps: Bitte verwechselt mich nicht mit dem namensgleichen Kritiker!!


[Nach oben] Seiten: 1 2 3 4 5 6