Feedback Seiten: 1 2 3 4 5 6


Datum: 03.04.2005 10:17:47 Uhr (Deutschland)
Martin (someone@somewhere.de) schrieb:
Habe Euch gerade via XXP entdeckt. Sehr interessant, wie bereits die Prägung von Welpen Auswirkung für's spätere Hundeleben hat. Und immer wieder erstaunlich, wie eigenartig manche Menschen ihre Hunde behandeln. Viele Grüße aus Dresden.

Datum: 23.02.2005 07:46:03 Uhr (Deutschland)
Busalski (georg.b1@freenet.de) schrieb:
Ja doch ich finde ihr seit auf dem richtigen Weg. Weiter so! werde mich mit meinem Hund melde

Datum: 05.02.2005 09:35:54 Uhr (Deutschland)
Holger Eller (holgereller@aol.com) schrieb:
Mein Kompliment, ich habe die Sendung im TV gesehenund muss sagen es waren sehr gute Beiträge dabei. Ich selbst treibe seit 30 Jahren Hundesport und Hundeerziehung,bin Leistungsrichter, aber es war auch für mich etwas neues dabei. Man sieht , dass man nie auslernt Viel Erfolg weiterhin bei der Erziehung von den Vierbeinern. Holger Eller

Datum: 15.01.2005 19:56:58 Uhr (Deutschland)
Christine (tomtine@t-online.de) schrieb:
Hallo Heike! Ich habe gestern Ihre Sendung in Spiegel TV gesehen, und war restlos begeister. Ich hab mich gestern extra gezwungen länger wachzu bleiben, da ich diese Sendung unbedingt sehen wollte. Wir haben einen 1 1/2jährigen

Wesseln, Asca

Hallo, mein Name ist Aska und ich bin eine 4 jährige Labradorhündin. Bevor ich im Februar 2009 zu Heike kam, hatte ich mein Rudel ganz schön im Griff und jede Menge Stress dadurch. Ich zerrte an der Leine, musste beim Spaziergang alleine auf Jagd gehen und hatte nie Erfolg. Die ständige Kontrolle über mein Herrchen und Frauchen bereitete mir ebenfalls Stress. Bei einem Einzelgespräch klärte Heike mein Rudel auf. Es waren einige Sachen, die geändert werden mussten. Dann kam der Tag der Änderungen und ich dachte, was wollen die denn jetzt von mir?? Ich durfte auf einmal einen gefüllten Dummy apportieren, bevor ich den Inhalt fressen durfte. Zerren an der Leine war OUT. Nach einer gewissen Zeit habe ich gemerkt, das ein Spaziergang ohne Zerren an der Leine viel entspannter für mein Frauchen und mich ist. Ich finde das Apportieren total spannend. Bin froh, das mein Rudel Heike aufgesucht hat. Habe mich total verändert. Bin viel entspannter und kann jetzt endlich Hund sein. Mittlerer weile kann ich in der Gruppenarbeit auch andere Hunde ignorieren und mich voll auf Frauchen konzentrieren. Heike bin ich total dankbar, das Sie mein Rudel über meine Bedürfnisse aufgeklärt hat. Ich kann nur jedem Hund empfehlen, geht mit eurem Rudel zu Heike. Denn Heike versteht jeden HUND. Vielleicht sehen wir uns dort einmal.

Viele Grüße

Asca

Altdeutschen Schäferhund (Nemo) der sehr ungestüm ist.Wir waren mit ihm in der Hundeschule und dort hat auch alles super geklappt, kaum waren wir Zuhause hat er nur das getan, wozu er Lust hatte. Er ist ein sehr Inteligenter Hund der uns immerzu beobachtet und dadurch das öffnen von Türen, Schränken und Schubläden gelernt hat. In der Hundeschule hat man uns gesagt, das unser Nemo ein absolut "schwieriger Fall" sei, worauf wir in dann 4 Wochen zu einer Internatsausbildung in unsere Hundeschule gegeben haben. Nach 4 Wochen holten wir unseren Nemo ab und siehe da, er war sehr ruhig und angenem geworden, nach ca. 2 Wochen fiel unser Nemo wieder in den alten Trott zurück. Wir können nicht an Fußgängern, Fahradfahrern und Artgenossen vorbei gehen, ohne das Nemo völlig ausflippt. Nemo ist zuhause wie ein Lamm, man kann alles mit Ihm machen er ist der gutmütigste Hund den ich kenne, aber sobald er an der Leine ist, wird er zum Tier. Von der Hundeschule aus sollten wir unseren Hund immer mit einer Wurfkette korrigieren wenn er einen Fehler macht und danch gleich Loben.Ich habe sehr viele Bücher gelesen, unter andern von Jan Fielding. Ich kann mir nämlich überhaupt nicht vorstellen, das es ein schönes zusammenleben mit unserem Hund gibt, wenn er mir nur gehorcht, wenn ich diese Kette in der Hand habe. Also habe ich gleich heute Ihre Metode ausprobiert, und siehe da!!! Unser Nemo reagiert plötzlich soffort auf mein verhalten. Sie hatten eine Dame im Fernsehbericht, die immer von Ihrem Hund gezwickt und angesprungen wurde da sie ihn plötzlich nicht beachtete und immer die Richtung änderte. Genau das hat unser Nemo heut auch bei mir gemacht. Das hat er noch nie so massiv gemacht. Er ist total ausgeflippt, und hat mich auch ein par mal in den Hintern gebissen. Er versuchte mich ständig aufzuhalten. Ich mußte ganz schön mit mir kämpfen um diese Angiffe durchzuhalten.Ich werde auf jeden Fall weiter damit machen, und hoffe das ich so weiter kommen werde. Unser Nemo ist ein absolut lieber Hund und ich werde íhn nicht aufgeben, denn wir müssen sehr viel an uns selbst arbeiten. Schade das sie so weit weg von uns sind, denn sonst würden wir sie sofort aufsuchen. Aber leider wohnen wir in Bayern und der Weg ist doch recht weit. Wir hoffen das in unserer Nähe vielleicht auch mal so jemand ist, der so ein tolles Einfühlungsvermögen in einen Hund hat wie sie. Weiter so, und wir wünschen Ihnen noch viel Glück! Tschüß Christine und Tom.

Datum: 15.01.2005 14:50:52 Uhr (Deutschland)
Anna (Anna57986@gmx.de) schrieb:
Hallo! ich habe in spiegel tv eine reportage über ihr training gesehen und war sehr beeindruckt.ich habe mir einige tricks und tips von ihnen abgeguckt und habe festgestellt,dass sich mein eigener hund durch diese dinge sehr zum positiven entwickelt hat.Vielen dank dafür und weiter so!!liebe grüsse Anna

Datum: 15.01.2005 14:22:47 Uhr (Deutschland)
Kutscher, Karen (www.Kutscher-K@web.de) schrieb:
Hallo, habe die Sendung in VOX am 14.1.05 gesehen. Super kann ich nur sagen. Werde ein paar Übungen selbst ausprobieren. Wir haben ein Beagle aus d. Tierheim in Wipperfürth seit 4 Jahre. Sein Problem - er zieht beim spazierengehen unheimlich. Aber sonst ein ganz lieber. Viele Grüsse aus Bockenheim a. d. W.

Datum: 15.01.2005 14:11:39 Uhr (Deutschland)
Nicole M. (Gaudy@t-online.de) schrieb:
Hallöchen, war eine super Sendung gestern Abend.Machen sie weiter so und alles Gute für sie und Ihr Team.Liebe Grüße Nicole M.

Datum: 15.01.2005 11:07:31 Uhr (Deutschland)
Birgit (andromeda4@freenet.de) schrieb:
Liebe Heike, ich habe zwei Rotti-Mischlinge (Rotti-Husky & Rotti-Schäferhund) und habe gestern abend (14.01.2005) eher zufällig aber mit riesigem Interesse den Bericht in Spiegel TV gesehen.


[Nach oben] Seiten: 1 2 3 4 5 6